Allgemeine Fragen zum Kaminventilator

Allgemeine Fragen zum Kaminventilator versuchen wir hier kurz und bündig zu beantworten.

Falls euch noch weitere Fragen zum Kaminventilator einfallen, diese einfach in die Kommentaren schreiben und wir werden versuchen schnellstmöglich zu antworten.

 

Welche Funktion hat ein Kaminventilator?

Was ist der Unterschied zwischen Kamin- und Ofenventilatoren?

Gibt es andere Antriebsarten für den Kaminventilator?

Dreht sich ein Kaminventilator überhaupt?

Funktioniert ein Kaminventilator bei jedem Kamin oder Ofen?

Welche Kosten bringt ein Kaminventilator mit sich und rentiert sich das überhaupt?

Wie bekomme ich meine Kaminglasscheibe wieder klar?

Was für Temperaturen können erreicht werden?

Was ist ein Ecofan?

Warum haben einige Kamnventilatoren zwei Flügel und andere drei oder mehr?

Habt ihr eigene Erfahrungen mit einem Kaminventilator?

Warum sind Kaminventilatoren geräuscharm?

Kann mit Grillkohle geheizt werden?

Wie feucht darf mein Brennholz sein?

Woher bekomme ich Kaminholz?

Mit was spalte ich am besten mein Kaminholz?

Wofür ist Schamottstein da?

Wie bekomme ich mein Kaminfeuer an?

Können mehrere Kaminventilatoren gleichzeitig genutzt werden?

Welche Funktion hat ein Kaminventilator?

 

Fragen zum Kaminventilator

Unser Kaminventilator

Ein Kaminventilator hilft die Kaminwärme besser im Wohnraum zu verteilen und dadurch für ein besseres Wohnklima zu sorgen und den Brennstoffverbrauch zu reduzieren.

Was ist der Unterschied zwischen Kamin- und Ofenventilatoren?

Es gibt keinen Unterschied zwischen den beide Ventilatoren. Es sind zwei unterschiedliche Namen für den gleichen Gegenstand.

Gibt es andere Antriebsarten für den Kaminventilator?

Aktuell habe ich drei unterschiedliche Arten gefunden. Die bekanntere funktioniert elektrisch über den Seebeck Effekt. Die zweite Art mechanisch mittels eines Stirlingmotors. Beide funktionieren durch die thermische Einwirkung einer Wärmequelle. Die dritte Antribetart nutz keines der beiden Möglichkeiten, bei einem fest verbauten Kaminventilator wird eine externe Stromquelle genutzt.

Dreht sich ein Kaminventilator überhaupt?

Das tut er, siehe hier hinter dem Link oder hier.

Funktioniert ein Kaminventilator bei jedem Kamin oder Ofen?

Nein nicht bei jedem. Diese Frage wird ausführlicher unter Platz für den Kaminventilator beantwortet.

Welche Kosten bringt ein Kaminventilator mit sich und rentiert sich das überhaupt?

Die Anschaffungskosten variieren. Anfangen tut es bei Ventilatoren für ca. 50 Euro und endet bei ca. 300 Euro. Dafür sind die Betriebskosten gleich null. Die Ventilatoren benutzten Methoden die ohne elektrischen Strom von außen auskommen. Zudem gibt es noch die Brennstoffeinsparung, das bessere Wohnklima und es ist ein nicht alltäglliches Gadget das mit dem Kamin zusammenarbeitet.

Wie bekomme ich meine Kaminglasscheibe wieder klar?

Man nehme eine Zeitung, wichtig hierbei wenig Bilder mehr Text, also nicht die BILD. Es kommt hier auf die Druckerschwärze an. Die Zeitung wird befeuchtet und in die kalte Kaminasche getunkt. Mit der so präparierten Zeitung wird nun über die Kaminscheibe gewischt und diese dadurch von dem Ruß befreit. Um es fein zu putzen am Ende noch einmal mit einem Tuch über die Glasscheibe wischen und die Kaminscheibe ist wieder sauber. Als Alternative geht auch der Kaminscheibenreiniger von Rasko.

Was für Temperaturen können erreicht werden?

Je nachdem womit man heißt könne sehr hohe Temperaturen erreicht werden. Bei einer Beheizung mit Braunkohlebriketts werden Temperaturen bis zu 1200°C im Brennraum erreicht. Bei Holz kann es immerhin noch 900°C heiß werden. Das ist für einen Kaminventilator schädigend. Wenn ein Stück Glas in den geschlossene Kamin gelegt wird und es wird flüssig, weiß man das die Temperatur bei ca. 1600°C liegt. Verformen tut sich Glas schon bei 600°C. Das alles geschieht im Brennraum, die andere Kaminomponeten, besonders der Schornstein bekommen auch ihren Hitzeteil ab. Daher ist vorsicht angeraten. Zur äußeren Temperaturermittlung kann ein Ofenthermometer benutzt werden.

Was ist ein Ecofan?

In der kurze Variante ist es bloß das englische Wort/Übersetzung bzw. die Entsprechung für Kaminventilator. In der langen Variante gibt es mehr Informationen.

Warum haben einige Kamnventilatoren zwei Flügel und andere drei oder mehr?

Fragen zum Kaminventilator

Kaminventilator

Grundsätzlich gilt das ein Propeller am besten mit einem Flügel arbeitet. Da es aber dann, aufgrund des Ungleichgewichtes zu sehr starken Vibrationen kommt werden mindestens zwei Flügel genommen. Wenn eine große Leistung, von einem Motor erzeugt wird kann auch die Flügelanzahl erhöht werden. Da jetzt genug Kraft oder Energie da ist um mehr und schwere Flügel zu drehen und gegen höheren Luftwiderstand anzukommen. Wenn der Motor weniger Kraft hat oder erzeugt, sollten weniger Flügel genommen werden da jetzt weniger Energie für denn Propeller gebraucht wird. Auf einen Kaminventilator bezogen heißt das die Starttemperatur etwas herunter gesetzt wird bei zweiflügeligen Ventilatoren. Dafür ist bei mehrflügeligen Propellern dann die Luftverteilung höher, bei erreichter hoher Betriebstemperatur.

Habt ihr eigene Erfahrungen mit einem Kaminventilator?

Ja haben wir, er steht bei uns auf dem Kamin. Weiters Erfahrungen sind bei den uns bekannten Kaminventilatoren in den Produktbeispielen aufgeführt.

Warum sind Kaminventilatoren geräuscharm?

Ein Kaminventilator wird leiser je mehr Flügel er besitzt und lauter je weniger es sind. Aber die meisten Kaminventilatoren sind so konstruiert das es zu keinen störenden Geräuschen kommt. Diese würden das Raumklima empfindlich stören und keiner würde einen Kaminventilator kaufen, das möchte keine Firma.

Kann mit Grillkohle geheizt werden?

Ja es geht mehr dazu unter Heizen mit Grillkohle.

Wie feucht darf mein Brennholz sein?

Ab einer Feuchtigkeit unter 18% ist Brennholz zum Verbrenne gut geeignet, alles darüber kann zu Schäden am Kamin führen. Optimal ist eine Restfeuchte von 10% da liegt der Heizwert bei ca. 4,6 KWh/Kg. Frisches Holz dagegen hat nur ca. einen Heizwert von 2,5 KWh/Kg. Damit Brennholz nicht zu feucht ist, sollte es mindestens drei Jahre an einen trockenen Ort gelagert werden. Um dann noch sicher zugehen das, dass Brennholz wirklich trocken ist kann die Feuchtigkeit mit einem Holzfeuchtemessgerät überpfrüft werden.

Woher bekomme ich Kaminholz?

Diese frage lässt sich nicht schnell und kurz beantworten. Dieser Beitrag geht darauf näher ein.

Mit was spalte ich am besten mein Kaminholz?

Um die Holzstücke in  eine kamingerechte Länge zu verkleinern, sägt man sie am besten kurz. Um dann die Holzstücke zu zerteilen bietet sich eine Axt an.

Wofür ist Schamottstein da?

Darauf gehen wir ausführlicher bei dem Beitrag Schamottstein ein.

Wie bekomme ich mein Feuer im Kamin an?

Das wird unter dem Beitrag Kaminanzünder beantwortet.

Können mehrere Kaminventilatoren gleichzeitig genutzt werden?

Erst kürzlich wurden wir gefragt ob man sich statt einen Kaminventilator auch zwei oder mehrere Kaminventilatoren auf den Kaminstellen kann? Prinzipell ist dies natürlich möglich, es eröffnen sich so och ein paar mehr Möglichkeiten.
Zum ersten werden mehrere Kaminventilatoren, die in die gleiche Richtung schauen den Luftzug verstärken. So wird noch mehr warme Kaminluft in die gewünschte Richtung bewegt. Zum zweiten können die Kaminventilatoren in verschiedene Richtungen schauen und so die Luft schneller in den ganzen Raum verteilen.

Die Gefahr das sich die Kaminventilatoren gegenseitig einschränken ist eigentlich nicht da. Natürlich sollten sich nicht die Propeller berühren. Die benötigte Energie bezieht der Kaminventilator ja von der Wärme aus dem Kamin und so gibt es dort auch keine Konkurrenz unter der Kaminventilatoren. Zudem wäre es interessant, wenn verschiedene Kaminventilatoren gewählt werden und diese dann alle unterschiedlich anfangen sich zu drehen, da die Starttemperatur unterschiedlich ist.