Kaminholz bekommen

Woher bekomme ich Kaminholz?

Kaminholz kann man aus einem Wald bekommen. Das Holz darf man aber nicht einfach so schlagen, da der Wald und damit auch das Holz in der Regel jemanden gehört. Zu dem meisten Wald gibt es einen Revierförster oder einen anderen Verantwortlichen.

Sogenanntes Leseholz  darf aus dem Wald mitgenommen werden. Es handelt sich dabei um nicht mehr als 10cm dicke Stöcker und so viel mit eigenen Händengetragen werden kann. Dabei sollte aber immer das jeweilige Landeswaldgesetzt beachtete werden. Von unserem Kenntnissstand her kann bei dem jeweiligen Förster oder der Gemeinde ein Leseschein beantragten werden.

KaminholzDas Kaminholz kann über den Förster bezogen werden. Die Preise und wie weit das Holz dann schon in Richtung ofenfertiges Kaminholz verarbeitet wurde sind von Region zu Region und Förster zu Förster unterschiedlich. In der Regel wird es in Raummetern berechnet, ein Raummeter ist quasi ein Kubikmeter also 1m x 1m x 1m. Ein Festmeter im Vergleich dazu ist alles Holz ohne die Zwischenräume bei dem Raummeter, es ist also mehr Freiraum zwischen dem Holz. Der Schüttmeter ist auch eine Mengeangabe, aber keine offizielle. Dort wird einfach Holz in eine einen Raummeter große Box geschüttet. Dabei bleibt natürlich mehr Freiraum zwischen den Holz als bei einer ordentlichen Stapelung.

Die Preise dazu sind unterschiedlich in einigen Regionen kostet der Raummeter Hartholz( Buchen, Kastanie, Eiche, Ahorn) bis zu 70 Euro. 100 Euro sind auch möglich aber eindeutig zuviel. Weichholz(alles Nadelholz,Pappel,Linde,Weide)  ist in der Regel um die Hälfte günstiger, also ca 30-50 Euro. Diese Preise sind möglich abernicht zwingend. Die Region von wo das Holz kommt spielt eine große Rolle, ob es dort zum Beispiel viel Holz gibt. Am Deich wird das Holz teuere sein da dort weniger Baumbestand ist. Mitten in einem Waldgebiet ist es günstiger da viel Holz vorhanden ist.
Um das Holz zu Kaminholz zu verarbeiten braucht man verschiedens Werkzeug (Axt, Motorsäge und viele mehr) und einen Motorsägenschein.

in Baumärkten kann in der Holzabteilung oder bei dem Lager nachgefragt werden ob Holz weggeworfen wird. Meistens  ist das Holz von Verpackungen oder alte und kaputte Paletten. Diese kann dann auch mitgenommen werden. Das sollte natürlich auch mit Vorsicht behandelt werden. Da Holz als Verpackungmaterial auch mit Chemikalien behandelt wird und diese beim Verbrennen austreten.

Axt Fiskars KaminventilatorAls Anpsrechpartner woher das Holz bezogen werden kann, sind am besten der Förster, örtliche Bauern, die Straßenmeister und jeder der ein Stück Land mit Wald sein eigen nennt. In den regionalen Zeitschriften wird oft Holz angeboten und der Schornsteinfeger kann eventuell auch Auskunft geben.

Kaminholz zum Amazon Shop

Bei Baumärkten gibt es Angebote wo auch Brennholz,Pellets oder Briketts (aus Holzspäne oder Kohle )gekauft werden können. Aber der Preis/Leistungsverhältniss ist dann unserer Meinung nach eher hoch. Einige Discounter bieten die Briketts aus dem Baumarkt sasional an. Dort sind die gleichen Briketts dann meist ein bis zwei Euro billiger, man muss nur die Augen offenhalten nach den Angeboten.

 

Zu dieser Website:
Wir sind ein Verbraucherportal und kein Online Shop. Aus diesem Grund finanzieren Wir unsere Arbeit durch die Verwendung von Affiliate Links(grundsätzlich alle Links,in Bildund Textform die auf Amazon oder Ebay verweisen). Wir bekommen daher im Falle eines Kaufs, eine kleine Verkaufsprovision vom jeweiligen Partner Shop. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.