Kaminbesteck

Eine Hilfe bei der täglichen Arbeit am Kamin, ist das sogenannte Kaminbesteck. Wie auf dem Tisch Messer, Gabel und Löffel liegen ist es bei dem Kamin so ähnlich. Bei allen Arbeiten am Kamin brennt dieser nicht.

Der Löffel wird ersetzt durch die Ascheschaufel. Die ist dazu da um nun ja Asche aus dem Brennraum raus zuschaufel. Üblicherweise in einen Ascheeimer. Viele Kamine haben ein praktisches Fach unter dem Brennraum, getrennt durch ein Gitter. Mit diesem heraus ziehbaren Fach kann die Asche auch entsorgt werden. Da wir unsere kalte Asche nach draußen entsorgen und dazu ein paar Meter mit dem offenen Fach über unser leicht windiges Grundstück gehen hat sich ein Ascheimer bewährt. Der Ascheeimer ist sicherhaltshalber bei uns aus Zinn, falls die Asche doch mal zu heiß sein sollte.

Kaminbesteck

Unser Kaminbesteck

Als Messer dient uns der Aschekratzer. Damit kommen wir gut an die Ecken ran und können die Asche zu bequem wegschippbaren Haufen zusammentragen.

Die Bürste die bei dem Kaminbesteck noch dabei ist zählen wir eunfach zu dem Messer dazu. Die Bürste kratzt zwar nicht aber bringt die letzten Aschereste zusammen.

Das dritte Teil von unserem Kaminbesteck ist die Gabel, sie wird durch die Zange symbolisiert. Da müssen wir ehrlich sagen das die schön ausschaut aber wir sie noch nie genutzt haben. Auf heißen Kohlen saßen wir noch nicht und am nächsten morgen sind das kleine Kohlestücke die mit der Schaufel entfernbar.

Alles nützliche Geräte die unter dem unten stehenden Link erworben werden können.

zum Amazon Shop

Neulich habe wir noch eine witzige Idee, für MIttelalter- und Nostalgieliebhaber, als Kaminbesteck im Internet gesehen. Dabei ist ein entfernbarer Schürhaken, Kaminbürste und die Hellebarde ist auch abnehmbar. Diese kann zum in der Glut  stochern oder auch zur Abwehr von Feinden genutzt werden.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.